Oxygen

Time To Change

heisses luderDenn schliesslich ist das ein Bedürfniss, welches schon über Jahrtausenden, eigentlich schon seit Anbeginn der Menschheit, existiert.

Das Bedürfniss nach Zweisamkeit, Nähe Sex und Beischlaf. Ein natürlicher Trieb, der sich im Laufe der Zeit aber extremen Wandlungen ausgesetzt hat. Gab es früher schüchterne Blicke am See oder bei der Feldarbeit oder am Lagerfeuer, so wandelte es sich später, und man kann sagen, das der Martkplatz eine Art Kontaktvermittlung oder Treffpunkt war. Heute gibts da ganz andere, moderne Möglichkeiten der Kontaktaufnahme, auch in den letzten 10 Jahren hat sich alles extrem geändert. Whatsapp, Facebook, Twitter, aber auch viele andere Dinge wie Jappy gibt es, um einfach miteinander zu kommunizieren, teilweise auch direkt unterwegs übers Handy oder Smartphone. Auf der einen Seite wandelt sich so alles, die moderne Technik hält Einzug in ein Geschehen, was es so schon seit Angfangszeiten gibt, nur die Medien und Wege ändern sich. Natürlich gibts auch viele neue Erkenntnisse und Forschungsergebnisse, was das Thema Partnerschaft, Sexualverhalten und Partnerwahl angeht. Und immer wieder gibts auch sschwarze Schafe, sicher kann das ab und an mal passieren. Nicht nur Heiratsschwindler, auch andere unschöne oder unseriöse Erlebnisse können den Sexspass trüben, aber man sollte sich nicht davon abhalten lassen. Nur weil manch einer fremdgehen und Seitensprung sucht, was im allgemeinen negativ behaftet ist, so heisst das aber nicht, das er von Grund auf ein schlechter Mensch ist.  Monosexualität wird zwar heute pft propagiert, auch durch die Kirche, aber früher sag es anders aus, da war Monogamie gar nicht groß angesagt. Auch heute gibts noch vereinzelte Gruppierungen bei denen ein Mann Polygam sein darf. Ist ja nicht nur bei den Mormonen oder Stämmen indianischen Ursprungs so.  Leider schafft das natürlich auch viele schiefe Blicke, Neider und Vorurteile. Zugegeben, keiner ist vor Vorurteilen gefeit, schliesslich ist das ein ganz normaler menschlicher Zug. Andere Schwierigkeiten sind da eher Misstrauen und Missbrauch von Vertrauen, denn gerade dies ist im Internetzeitalter sehr leicht und häufig zu beobachten. Ein gesunder MEnschenverstand und Menschenkenntniss, aber auch ein Quentschen Vorsicht und Einfühlungsvermögen kann da helfen. Es schadet auch nicht, manchmal kritisch zu hinterfragen. Man muss suich da auch nicht zurückziehen, wenn man einen Fehlversuch oder Schiffbruch erleidet. Weitermachen lautet die Devise und man sollte dabei auch wirklich keine Zeit vergeuden und solchen Liebschaften hinterherheulen, bringt ja eh nichts. Am Ende verpasst man dadurch nur den Anfang einer vielleicht neuen, wunderbaren Beziehung. Natürlich muss man auch schauen, das man den passenden Partner sucht, und sich dementsprechend auf den passenden Kontaktseiten und Portalen präsentiert. Sicher kommt da immer wieder die Frage auf, ob es echte Personen oder Fakes sind, aber das liegt eindeutig auch an einem selbst, wie man das ein oder andere definiert. Nur weil ein Mensch vielleicht nicht sofort den eignen Erwartungen entspricht, muss es kein Fake sein. Eine Frau die sich nicht mit jedem trifft, und das kann Sie auch gar nicht, wenn Sie sehr hübsch ist und entsprechend viele Anfragen erhält, ist deshalb nicht gleich unecht. Nur weil man sich vielleicht auf den Schlips getreten fühlt oder zurückgesetzt, heisst es nicht das man denjenigen beleidigen oder verunglimpfen muss. Manchmal ist es einfach auch nur ein gewisser Funke, der nicht überspringt, und manchhmal muss man auch bedenken, das ein Kennenlernen im Internet ganz anders ist, als wenn man sich in der Bar, Dirsko, Restaurant oder Cafe oder gar an der Bushaltestelle kennenlernt. Ist ja so, das Internet ist praktisch und einfach, auch reale Sexkontakte lassen sich so einfach herstellen, aber mitunter schleichen sich auch Missverständnisse ein, die vielleicht in der Realtität nicht auftauchen, einfach weil man sich gegenüber sitzt und auch in die Augen schauen kann. Muss nichts unbedingt mit der romantischen Schiene zu tun haben, sondern eher mit dem Laster der Zweideutigkeit , das man manches mal etwas zwischen den Zeielen herausliest, oder meint herauszulesen, was der andere in Wirklichkeit gar nicht so meint. Oftmals bedenkt man auch seine eigene Persönlichkeit nicht. Man beschreibt in seinem Profil sich selbst, vielleicht vergisst man auch was, oder meint etwas ganz anders als es ankommt. Diese Schwierigkeiten haben aber alle Datingportale, Kontaktseiten odern Flirtcommunitys, denn manchmal bedenkt man nicht, was man selbst in seiner BEschreibung angibt. Das sollte man wohl am ehesten prüfen wenn man vielleicht anfragen bekommt, die nur rein sexueller Natur sind, und man selbst sucht doch nach der großen Liebe, denn man hat die Hoffnung auf ein wenig Glück und Leidenschaft in einer Beziehung nicht aufgegeben. Fotos sagen manchmal mehr als tausend Worte – manchmal auch zuviel, oder wurden in einem Moment aufgenommen der nicht ersichtlich ist und dann einen ganz anderen Eindruck vermitteln. Letztlich ist es ja so, kommt es zum ersten Date oder Blind Date, muss man auch damit rechnen, das der Mensch mit dem man sich trifft, doch ganz anders ist, als man meint. Frauen wechseln mitunter sehr gern schnell mal die Haarfarbe, oder das Foto ist nicht von diesem Jahr sondern zeigt die neue Liebschaft vor 3 Jahren. Man will sich immer von der besten Seite zeigen, und mancher nimmt es da mit der Realität nicht ganz so genau, und stellt Fotos ein auf denen er besonders gut rüberkommt oder sehr attraktiv ist, auch wenn das schon seid ein paar Jahren etwas anders aussieht. Wenn das Rendezvouz dann stattfindet, und man auftaucht und nicht der erwartete 1,80 m Mann mit schlanker, muskulöser Figur ist, sondern statt dessen eien eeher runde Kuntschkugel von 1.60m mit 98 kg, dann muss man sich nicht wundern, wenn man nicht erkannt wird, oder der andere einen fluchtartig verlässt.  Je nach dem, was man sucht, und mit welchen Ansprüchen und Voraussetzungen man sich präsentiert kann man einfach auch nur eine Frau für eine Nacht finden. Oder den Mann, das Paar oder…. Am besten man stellt gleich im Voraus klar, was man wirklich sucht und erwartet, denn auch dann kommen weniger Enttäuschungen zu Stande, und wir wünschen viel Erfolg mit dem kennenlernen, treffen, verbreden und austauschen!


livecams mit c2c

One Response to Reale Sexkontakte auch per Cam

  • NA ICH WERD immer wieder geil wenn ich so nasse und blanke frauen sehe. Oder wenn die besonders versaut reden – ist man den ganzen Tag im Büro dann ist das wirklich mal was richtig heisses

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *